Think History!

Suchen Sie historisches Fact Checking für

ein Drehbuch, eine Dokumentation oder einen Film?

 
LEISTUNGEN

 

Think History!

Wollen Sie historische Dokumente online zugänglich machen?

 
DIGITALE LEISTUNGEN

 

Think History!

 Man könnte ein Buch über Ihre Geschichte schreiben?

 
LEISTUNGEN

 

Think History!

Möchten Sie mehr zur Geschichte Ihrer Familie erfahren?

 
PODCAST JULIO METAL

 

Startseite

metal-schluessel

Folge 2 des Podcasts über die Familie von Julio Metal

„Recovering Ned“ ist online

Vor einigen Tagen wurde die zweite Folge des Podcast von Loss & Found Productions veröffentlicht, in der es um den Sohn von Julio Metal geht.

Julio Metal war ein Bankier und Unternehmer, der in Berlin und Wien lebte. Sein Vermögen wurde ab 1933 „arisiert“. 1938 emigrierte er in die USA. Er starb dort 1941.

Facts & Files wurde von der Enkeltochter von Julio Metal, Camilla Brinkman Metal, mit Recherchen in Berliner und Wiener Archiven zur „Arisierung“ beauftragt.

Die gefundenen Quellen waren die Grundlage für den von ihr produzierten Podcast über ihre Familiengeschichte.

Unser Motto ist: Think History!

Facts & Files ist der Spezialist für historische Recherchen, Provenienzrecherchen, Archivierung und History Communication.

Wir verbinden wissenschaftliche Expertise mit der Effizienz und Verlässlichkeit eines Dienstleistungsunternehmens. Facts & Files ist seit 1999 als Unternehmen für historische Forschung, Provenienzrecherchen, Archivierung und History Communication tätig. Über weitere Leistungen sowie unsere Projekte und Referenzen informieren Sie die nächsten Seiten. Schreiben Sie uns zu Ihren historischen Fragen oder rufen Sie uns an!

AUSGEWÄHLTE PROJEKTE

Betreuung des Archivs des DRK-Generalsekretariats

Seit Anfang 2013 betreut Facts & Files das Archiv des DRK-Generalsekretariats in Berlin und Zeitzeugenprojekte des Deutschen Roten Kreuzes.

Sammlung David und Lola Leder, Chemnitz/Berlin

Das Provenienzforschungsprojekt zur Sammlung von David und Lola Leder, Chemnitz/Berlin erforschte die Zusammensetzung, die Herkunft und den Verbleib der Kunstwerke.

Provenienzrecherchen zur Kunstsammlung Herbert M. Gutmanns

Herbert M. Gutmann (1879-1942) sammelte Gemälde – größtenteils aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammend –, Mobiliar, syrische Glaskunst, Porzellane, Silber, Skulpturen, Textilien, Bücher sowie ostasiatische und islamische Kunstgegenstände.

Provenienzrecherchen zur Kunstsammlung Richard Semmel

Seit 2002 recherchiert Facts & Files zur Kunstsammlung des Berliner Fabrikanten Richard Semmel (1875-1950), der Alte Holländische Meister und moderne Malerei sammelte.

Forschungsprojekt zur Spionageabwehr im Kalten Krieg

im Auftrag des Lehrstuhls für die Geschichte Nordamerikas der Ruhr-Universität Bochum

Facts & Files recherchierte zur Spionage und Spionageabwehr des Ministeriums für Staatssicherheit in den Archiven des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik.

Lucas Cranach, der Ältere: Portrait eines Mannes, 1522

Kunstsammlung von August, Serena und Erich Lederer

Von Februar 2020 bis Juli 2022 recherchierte Facts & Files im Auftrag von Ralf von Jacobs zur Kunstsammlung von August, Serena und Erich Lederer.

Kunstsammlung der Familie Koch

Das Provenienzforschungsprojekt zur Sammlung von Lotte und Georg Koch, Wiesbaden, begann im Januar 2021. Die Kunstwerke, die sich im Umzugsgut von Lotte Koch befanden, darunter Gemälde von Emil Nolde und Alexej Jawlensky, „verschwanden“ 1942 im Hamburger Hafen.

Internetseite „Jugendopposition in der DDR“

Im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung und der Robert-Havemann-Gesellschaft e.V. wurde die website www.jugendopposition.de zum jugendlichen Widerstand in der DDR konzipiert und erstellt.

United States Holocaust Memorial Museum

Recherche in deutschen Archiven

Facts & Files recherchiert für das USHMM International Acquisition Program Akten in deutschen Archiven, die die Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung in Europa dokumentieren.

Wittenberg, 2020

Provenienzforschung Städtische Sammlungen Wittenberg

In dem Forschungsprojekt wurden von August 2020 bis Februar 2022 naturkundliche Objekte, Bücher und Ethnografika der Sammlung Julius Riemer untersucht, die dieser vom Berliner Zoologen und Mammologen Professor Oscar R. Neumann erworben hatte. Die Sammlung Riemer ist heute ein Teilbestand der Städtischen Sammlungen Wittenberg.

Archivstudie zu SBZ/DDR-Beständen

Facts & Files wurde 2021 vom Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur mit einer Studie zu SBZ/DDR-Archivbeständen und ihrer Überlieferung in Berliner Archiven beauftragt.

Museum für Naturkunde Archiv

Facts & Files wurde 2020 vom Museum für Naturkunde mit der Verzeichnung von Archivalien und der Projektkoordination beauftragt.

JMB

Objekterschließung für das Jüdische Museum Berlin

Seit August 2002 beschreibt und erfasst ein Team von Facts & Files Objekte für die permanente Ausstellung, Bestandteile der Sammlung und Objekte für die zahlreichen Wechselausstellungen des Jüdischen Museums Berlin.

Forum Opposition

Facts & Files wurde 2021 von der Robert-Havemann-Gesellschaft mit einem Konzept zur Machtbarkeitsstudie für das „Forum für Opposition und Widerstand (1945-1990)“ beauftragt.

Carlshagen, Potsdam, um 1930.

Recherchen zur Familie Hagen, Potsdam/Berlin

Die Familie Hagen besaß in Berlin das Bankhaus Hagen & Co. Aufgrund der antijüdischen Gesetzgebung trat das Bankhaus am 1. Januar 1938 in Liquidation. Die Familie war gezwungen, ihr Vermögen, darunter Gemälde, Bücher und andere Kunstwerke, zu verkaufen.

Transcribathon.eu

Das Online-Portal Transcribathon.eu ist ein Crowdsourcing- und Citizen Science-Projekt zur Beschreibung, Annotierung, Transkription und Geo-Referenzierung historischer Sammlungen auf Europeana.eu.

Schreibe einen Kommentar