Facts & Files - Think History!Menu

 

Geschichte der Degussa-Hüls AG

Forschungsinstitut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Universität Köln, Leiter: Prof. Dr. Toni Pierenkemper


Erstellung eines Archivgutachtens zur Überlieferung der Degussa-Hüls AG in deutschen Archiven

Im Rahmen des Forschungsprojektes "Der Edelmetallsektor und die Verwertung konfiszierten jüdischen Vermögens im 'Dritten Reich'" hat Facts & Files nach Akten recherchiert, die in diesem Themenkomplex neue Informationen zu den Hintergründen und Akteuren der Konfiskation jüdischen Eigentums in Österreich nach dem "Anschluss" 1938 enthielten.

 

Die Ergebnisse der Forschungen wurden teilweise veröffentlicht:

Ralf Banken: Der Edelmetallsektor und die Verwertung konfiszierten jüdischen Vermögens im "Dritten Reich". Ein Werkstattbericht über das Untersuchungsprojekt "Degussa AG" aus dem Forschungsinstitut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität zu Köln. in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 1/1999, S.135-162

Peter Hayes: Die Degussa im Dritten Reich. Von der Zusammenarbeit zur Mittäterschaft. Aus dem Englischen von Anne Emmert, Ursel Schäfer und Heike Schlatterer, München: C.H.Beck 2004

Rezension der Studie von Ludolf Herbst in: sehepunkte
www.sehepunkte.de/2004/11/7277.html

Auf Englisch erschienen:

Peter Hayes. From Cooperation to Complicity: Degussa in the Third Reich.
Cambridge: Cambridge University Press, 2004
Rezension von Avraham Barkai H-German, H-Net Reviews, January, 2006
www.h-net.org/reviews/showrev.cgi

Fulltext search

 

Peter Hayes: Die Degussa im Dritten Reich. Von der Zusammenarbeit zur Mittäterschaft.


Ansprechpartner

Beate Schreiber
Facts & Files
T: +49 (0)30 / 480 986 20
schreiber@factsandfiles.com