Facts & Files - Think History!Menu

 

Subhas Chandra Bose -
"Der letzte Held Indiens"

3SAT Kulturzeit 08.08.2003


Aus Anlass der Dreharbeiten Benegals in Deutschland produzierte "werwiewas - medienproduktion" mit den Autoren Nina Boy und Marcel Weingärtner einen Beitrag für das 3SAT Magazin "Kulturzeit", der auch bei der Deutschen Welle TV und weiteren Sendern ausgestrahlt wird.
"Netaji: The Last Hero", das neueste Werk des namhaften indischen Regisseurs Shyam Benegal, widmet sich dem Leben Subhas Chandra Boses, des nach Gandhi und Nehru wohl bedeutendsten Führers der indischen Unabhängigkeitsbewegung. Sein Kampf führte ihn in den 1940er Jahren von Indien über Afghanistan und Moskau nach Berlin, wo er Unterstützung für seine Mission zu bekommen hoffte. Hier baute er die "Zentrale Freies Indien" auf, von der aus er seine Propagandaaktivitäten organisierte. Mit Hilfe von in Europa lebenden Indern wurde ein Radioprogramm in acht Sprachen produziert und nach Indien gesendet. Von 1943 bis 1944 erschien die Zeitschrift "Azad Hind" - "Freies Indien" - in deutsch und englisch. Mit Unterstützung der Wehrmacht rekrutierte Bose indische Freiwillige aus deutschen Kriegsgefangenenlagern und baute mit ihnen die 3.500 Mann starke Indische Legion auf. Sie sollte nur für die direkte Befreiung Indiens eingesetzt werden dürfen und einen Nukleus für eine zukünftige Armee des freien Indien bilden. Da er 1943 aufgrund der Kriegslage und Hitlers Desinteresse an Indien keine Wirkungsmöglichkeiten in Europa mehr sah, ließ Bose sich mit einem deutschen U-Boot zum Indischen Ozean und bis nach Japan bringen. Mit japanischer Hilfe baute Netaji, wie Bose genannt wurde, eine größere Armee aus in Südostasien lebenden Indern auf und bildete in Singapur die Provisorische Regierung von Azad Hind. 1945 kam er bei einem Flugzeugabsturz auf Taiwan ums Leben.

 

Facts & Files unterstützte die Autoren mit wissenschaftlicher Beratung, vermittelte Interviewpartner und recherchierte Locations, Dokumente, Bilder und Tonaufnahmen für den Beitrag.

Mehr zu dem Beitrag bei 3SAT Kulturzeit vom 08.08.2003 finden Sie unter:
www.3sat.de/kulturzeit/themen/49222/index.html

Fulltext search

 


Ansprechpartner

Frank Drauschke
Facts & Files
T: +49 (0)30 / 480 986 20
drauschke@factsandfiles.com