Facts & Files - Think History!Menu

 

»Ein Volk unter Verdacht – Die Staatssicherheit der DDR«

Was war die Stasi? Wo und wie hat sie gearbeitet? Welche Bedeutung hatte sie für die SED-Diktatur? Diesen und anderen Fragen geht die Reporterin Malin Büttner im Unterrichtsfilm »Ein Volk unter Verdacht – Die Staatssicherheit der DDR« im Dialog mit dem Experten von der BStU, Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk, auf den Grund.
Einen zentralen Bestandteil des Films bilden die Interviews mit fünf Zeitzeugen. Eindrücklich berichten diese von ihren Erlebnissen, die sie als Andersdenkende und Oppositionelle während der SED-Diktatur in der DDR hatten. Sie beschreiben den Alltag der Verfolgung und Bespitzelung sowie ihre Erfahrungen bei Festnahme und Inhaftierung. Zielgruppe des Unterrichtsfilms sind Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse aller Schultypen. Darüber hinaus eignet sich der Film für die politische Bildungsarbeit mit Jugendlichen.

 

Kooperationsprojekt von Facts & Files mit Pandora Neue Medien GmbH www.pan-open.de und Vision X Film- und Fernsehproduktion GmbH www.visionx.de im Auftrag der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik www.bstu.de

Der Film kann auf der Internetseite der BStU angesehen oder als DVD gegen eine Schutzgebühr von 5 bzw. 2,50 Euro bestellt werden.
Unterrichtsfilm der BStU

Regie: Franziska Schlotterer
Drehbuch: Franziska Schlotterer, Frank Drauschke
Kamera: Holger Braune
Kameraassistenz: Hendrik Thul
Ton: Thomas Schneider,
Robert Sandow, Michael Dudek
Schnitt und Grafik: Marco Bölke
Produktionsleitung: Steffen Gronowski
Projektleitung: Frank Drauschke, Bettina Schoch
Didaktisches Konzept: Beate Schreiber

Fulltext search

 




Ansprechpartner

Frank Drauschke
Facts & Files
T: +49 (0)30 / 480 986 20
drauschke@factsandfiles.com