Facts & Files - Think History!Menu

 

Provenienzrecherchen zur Sammlung Wilhelm Hack und zur Städtischen Sammlung Ludwigshafen im Auftrag des Wilhelm-Hack-Museums

Seit April 2016 recherchiert Facts & Files zur Herkunft von Kunstwerken im Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen. Die Sammlungen des 1979 eröffneten Wilhelm-Hack-Museum bestehen aus der Städtischen Kunstsammlung und der Stiftung von mittelalterlichen und modernen Kunstwerken durch den Kölner Sammler Wilhelm Hack (1899–1985) im Jahr 1973.
Das Forschungsprojekt focussiert die durch Wilhelm Hack in den 1930er-Jahren erworbenen mittelalterlichen Kunstwerke, die ab den späten 1940er-Jahren aufgebaute Sammlung von moderner Kunst und die durch Stadt Ludwigshafen gesammelten expressionistischen Werke. In der Sammlung befinden sich auch Werke des Expressionismus sowie der abstrakten Kunst, insbesondere der russischen Avantgarde, des De Stijl und der konkreten Kunst. Mehr zur Geschichte des Wilhelm-Hack-Museums hier. Das Projekt wird von der Stadt Ludwigshafen und der Stiftung Deutsches Zentrum für Kulturgutverluste finanziert.