Facts & Files - Think History!Menu
Fulltext search

 

 

Rückblick 2016

Wir wünschen frohe Feiertage und ein gesundes Neues Jahr!

Verband der Nahrungsmittel- und Getränkearbeiter. Werbeplakat des Verbandes, 1929. © © Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung

Januar

2015 war ein besonderes Jahr für die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) . Als älteste Gewerkschaft Deutschlands feierte sie zu Weihnachten 2015 ihren 150. Geburtstag.  Im Januar 2016  konnten wir die letzten Kapitel auf der Internetseite fertigstellen. Vor 90 Jahren, im Januar 1926,  beschlossen der Deutsche Nahrungs- und Genußmittelarbeiterverband, der Verband der Lebensmittel- und Getränkearbeiter und der Zentralverband der Fleischer die Vereinigung zu einem Industrieverband, dem  Verband der Nahrungsmittel- und Getränkearbeiter.

Februar

Die Studie von Christian Mentel und Niels Weise zur  Geschichte deutscher Ministerien und Behörden 1933-1945 untersuchte die NS-Aufarbeitung in Ministerien und Behörden. Untersuchungsgegenstand waren auch  unsere Projekte zur Geschichte des Bundesamts für Verfassungsschutz und zur Geschichte des Reichsrechnungshofs . Die Studie ist hier zu finden: http://www.ifz-muenchen.de/aktuelles/themen/ns-aufarbeitung/

 

 © Facts & Files

März

@FFHistorians - das ist unsere Adresse auf Twitter. Seit dem 1. März 2016 zwitschern wir als #historyagency #historycommunication #Berlin #historians #archive #Historiker #publichistory #digitalhistory #twitterhistorians #twitterstorians.

 

 

 

Ausstellungsansicht ABSTRAKTIONEN - Werke aus der Sammlung von Popowa bis Nicolai, Raum Kosmos © © Wilhelm-Hack-Museum, 2016, Foto: Johannes Vogt

April

Seit April 2016 recherchiert Facts & Files zur Herkunft von Kunstwerken im Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen. Die Sammlungen des 1979 eröffneten Wilhelm-Hack-Museum bestehen aus der Städtischen Kunstsammlung und der Stiftung von mittelalterlichen und modernen Kunstwerken durch den Kölner Sammler Wilhelm Hack (1899–1985) im Jahr 1973.

 

 

 

Mai

Das Projekt #BigArtRide war Teil der Europeana280-Kampagne zum Launch der Europeana Art History Collection und Teil der Feierlichkeiten zur EU-Ratspräsidentschaft der Niederlande. Mit dem virtuellen Fahrradrennen #BigArtRide können diese Kunstwerke neu entdeckt werden. Vom 30. Mai bis 1. Juni 2016 konnte man in Berlin auf einem fest installierten Fahrrad, das mit einer Virtual-Reality-Technologie ausgestattet ist, eine virtuelle Stadt durchfahren und in die faszinierende Welt der europäischen Kunstgeschichte eintauchen und die vielfältigsten Kunstwerke Europas auf besondere Art erleben.

 

 © Facts & Files

Juni

Am 27. Juni 2016 organisierten wir am Primo-Levy-Gymnasium in Berlin-Weißensee einen Transkriptionsworkshop. Die 16 Schüler der zehnten Klassen hatten die Möglichkeit, Dokumente in alter deutscher Handschrift von Europeana 1914-1918 zu transkribieren. Bei dem #Transcribathon Wettbewerb traten fünf Gruppen mit jeweils eigenen Quellen an. Die internationale Jury (Australien, Niederlande, Deutschland) prämierte Sieger in den Kategorien Transkription und Präsentation.

 

 

August

Seit 2004 recherchieren wir im Auftrag des United States Holocaust Memorial Museum (USHMM), Washington, D.C. in deutschen Archiven. Das USHMM International Acquisition Program dient der Sammlung von Akten in europäischen Archiven, die die Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung in Europa dokumentieren. Im August 2016 begannen weitere Verfilmungen von Akten aus Beständen des Bundesarchivs in Koblenz.

 

 

 

 © Facts & Files

September

Anfang 2013 hat Facts & Files die Betreuung des Archivs des DRK-Generalsekretariats in Berlin übernommen. Auf der DRK-Museumstagung, die vom 16. bis 18. September 2016 in Berlin stattfand, stellte Hans-Christian Bresgott das Archiv und seine Bestände vor.

 

 

 

 © Facts & Files

Oktober

Auch im Wintersemester 2016/2017 sind wir an einem Seminar der Humboldt-Universität im Rahmen des DFG-Projektes MIDA beteiligt, dass sich der Recherche zu indischen Quellen in Berliner Archiven widmet. Im Seminar werden neben der Einführung in die Archivarbeit, einige Berliner Archive durch geführte Besuche individuell vorgestellt. Außerdem gab es einen Termin bei uns im Büro (siehe Beweisfoto).

November

Das Europeana 1914-1918 Transkriptionstool haben wir und Olaf Baldini für das Transkribieren von handschriftlichen Dokumenten aus dem Online-Archiv Europeana 1914-1918  entwickelt. Auf dem Europeana Network Association Annual General Meeting (AGM) wurde das Transkriptionstool vorgestellt. Mehr dazu hier. Ein Transcribathon-Wettbewerb startete am 7. November 2016 in Riga. Hier finden Sie das Tool http://www.transcribathon.eu.

 

 

	 Frage- und Antwortspiel : Das große Verbraucherspiel © 	 Verbraucher-Zentrale Nordrhein-Westfalen e.V. (Herausgeber) & Maletzky, Claus (Design) & Schneider, H.J. (Autor)

Dezember

Im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) recherchieren wir Meilensteine der organisatorischen Entwicklung des Verbraucherschutzes in Deutschland und der Rechtssprechung. Gegründet im Jahr 2000 ging der vzbv aus dem Zusammenschluss der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AgV), des Verbraucherschutzvereins (VSV) und der Stiftung Verbraucherinstitut hervor. Die AgV war bereits 1953 von Sozialverbänden, Frauenvereinigungen und Konsumgenossenschaften ins Leben gerufen worden.

Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2015