Facts & Files - Think History!Menu

 

Geschichte des Verbraucherschutzes in Deutschland

Im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) recherchieren wir Meilensteine der organisatorischen Entwicklung des Verbraucherschutzes in Deutschland und der Rechtssprechung.

Gegründet im Jahr 2000 ging der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) aus dem Zusammenschluss der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AgV), des Verbraucherschutzvereins (VSV) und der Stiftung Verbraucherinstitut hervor.

Die AgV war bereits in der Bundesrepublik 1953 von Sozialverbänden, Frauenvereinigungen und Konsumgenossenschaften ins Leben gerufen worden. Erster Vorsitzender der AgV wurde Gustav Dahrendorf (1901-1954), der für die SPD bis 1933 im Reichstag gesessen hatte.

In den 1950er und frühen 1960er Jahren entstanden in jedem westdeutschen Bundesland Verbraucherzentralen, die sich als unabhängige Organisationen für die Interessen der Verbraucher einsetzen. Bis 1971 traten alle Verbraucherzentralen der AgV bei.

1965 wurde den Verbraucherorganisationen ein Klagerecht als Verband zugestanden. Zur Wahrnehmung dieser Klagebefugnis gründete die AgV 1966 den Verbraucherschutzverein (VSV). Gemeinsam mit der Stiftung Warentest rief die AgV 1978 in Berlin die Stiftung Verbraucherinstitut ins Leben, die sich vornehmlich der Verbraucherbildung und -information widmet.


Nach den Jahren des Wirtschaftswunders wurden die Konsumenten kritischer und so erlangte der 1961 durch die AgV durchgeführte erste Produkttest an zwölf Waschmitteln viel Aufmerksamkeit.

In den folgenden Jahrzehnten erhielt der Verbraucherschutz ein immer stärkeres politisches Gewicht, sowohl auf bundesdeutscher als auch auf europäischer Ebene. So wurde 1972 ein Verbraucherbeirat beim Bundesministerium für Wirtschaft eingerichtet, dessen Sprecher AgV-Präsident Prof. Dr. Otto Blume war . 2001 wurde das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft gegründet.

Neben der Produktsicherheit wurden Themen des Umweltschutzes und der Ökologisierung ebenso wie Datenschutz, Gesundheitspolitik und Rechtdurchsetzung Bestandteile der Arbeit der Verbraucherverbände und des vzbv. Mit zahlreichen Aktionen, Projekten und Klagen wurden und werden die Rechte der Verbraucher wahrgenommen. Die wichtigsten Etappen in der Geschichte des vzbv werden von Facts & Files recherchiert.

Fulltext search

 

Frage- und Antwortspiel : Das große Verbraucherspiel © Verbraucher-Zentrale Nordrhein-Westfalen e.V. (Herausgeber) & Maletzky, Claus (Design) & Schneider, H.J. (Autor)

Ansprechpartner

Beate Schreiber
Facts & Files
T: +49 (0)30 / 480 986 20
schreiber@factsandfiles.com

Sabine Altmann
Facts & Files
T: +49 (0)30 / 480 986 20
altmann@factsandfiles.com