Facts & Files - Think History!Menu

 

Tagung: "Arisierung" in Berlin

Pressemitteilung vom 7.10.2004


Termin: 7./8. Oktober 2004
Veranstaltungsort: Clubraum, Verein Berliner Kaufleute und Industrieller, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin
Anmeldung: email@berlin-history.net

Die historische Forschung, die sich mit der "Judenpolitik" im Nationalsozialismus beschäftigt, richtete ihr Hauptaugenmerk zunächst auf die Diskriminierung, Vertreibung und Vernichtung der jüdischen Bevölkerung in Deutschland. Erst die Studien der 1980er Jahre rückten jüdische Unternehmen und deren Schicksal in Deutschland in den Mittelpunkt der Betrachtung. Während zu Städten wie etwa München, Hamburg und Göttingen mittlerweile entsprechende Regionalstudien zur "Arisierung" publiziert wurden, steht jedoch für Berlin, das einstmals die größte jüdische Gemeinde des Deutschen Reiches beheimatete, eine eingehende Untersuchung dazu noch aus.

Ziel dieser Tagung ist es, anhand von Fallstudien einen ersten Überblick über das Ausmaß und den Verlauf der "Arisierung" von Unternehmen in Berlin zu gewinnen. Berücksichtigt werden ebenfalls Aspekte der Berliner Wirtschaft vor 1933 und die Wiedergutmachungspraxis nach 1945 und 1990.

 

Fulltext search

 

Ansprechpartner

Beate Schreiber
Facts & Files
T: +49 (0)30 / 480 986 20
schreiber@factsandfiles.com